Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Dirigent Markus Kurz

Dirigent Markus Kurz

Markus Kurz, geboren 1990 in Bad Mergentheim, wuchs in einer Musikerfamilie auf. Recht früh erlernte er das Klavierspielen. Sein Wunsch war es allerdings seit je her, Schlagzeuger zu werden, worauf hin er abseinem 5. Lebensjahr an der Musikschule Bad Mergentheim bei Markus Verna, Solopauker am Mainfranken-Theater Würzburg, Schlagzeugunterricht erhielt.

Im Laufe seiner musikalischen Ausbildung im Einzelunterricht und verschiedenen Blasorchestern der Region, erzielte er Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Auf Bundesebene erreichte er jeweils einen ersten und zweiten Preis in der Solowertung für Schlagzeug.

Von 2004 bis 2011 war Markus Kurz Mitglied des international renommierten Bundesjugendorchesters, welches jungen Nachwuchstalenten die Möglichkeit gibt, an Arbeitsphasen mit namhaften Dirigenten und Solisten teilzunehmen, wie zum Beispiel Sir Simon Rattle (Berliner Philharmoniker) und Gustavo Dudamel (Los Angeles Philharmonics). Diese Konzerte brachten ihn unter anderem nach Japan, Venezuela und Südafrika.

Nach seiner schulischen Laufbahn besuchte er von 2007 bis 2009 die Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl, wo er von Joachim Sponsel im Fach Schlagzeug unterrichtet wurde.

Seit 2009 ist Markus Kurz Student an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen im Hauptfach Schlagzeug in der Klasse von Prof. Franz Lang. Im Laufe seiner Studienzeit erhielt er durch Probespiele Praktikanten- oder Zeitverträge an der Komischen Oper Berlin, beim Saarländischen Staatstheater Saarbrücken, bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und zuletzt bei den Stuttgarter Philharmonikern.

Nach einem gewonnenen Probespiel für eine Festanstellung bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen stellte das in Süddeutschland renommierte Profiorchester Markus Kurz ab April 2017 als 1. Schlagzeuger mit Verpflichtung zur Pauke ein.

Das Studium in Trossingen brachte Markus Kurz durch sein Wahlnebenfach Blasorchesterleitung bei Stefan R. Halder, Chefdirigent des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg, nach Dettingen bei Rottenburg, wo er seit März 2014 den Musikverein dirigiert. Ebenfalls seit Oktober 2016 leitet er den Musikverein Geislingen bei Balingen und war von 2014 bis 2017 Dirigent die Musikkapelle Dauchingen. 

Neben seinen musikalischen Tätigkeiten in Orchestern und als Dirigent unterrichtete er Schlagzeugschüler an der Musikakademie Villigen-Schwenningen, der Jugendmusikschule Zollernalb und der Musikkapelle Dauchingen.

Markus Kurz spielt seit 2015 regelmäßig bei Berthold Schick und seinen Allgäu 6 als Schlagzeuger.

In seiner Freizeit wechselt er in verschiedenen kleinen böhmischen Besetzungen oder Blechensembles auf das Tenorhorn, die Posaune oder Tuba.

Aktuelles


Gemäß § 7 der Satzung des Musikverein Dettingen e.V. laden wir zur Hauptversammlung am Sonntag, 29. März 2020 um 17:30 Uhr in unser Musikerheim in der...

Weiterlesen