Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kulturelle Veranstaltungen - Traditionen

Nch dem lateinischen Vorbild „tradere“ bedeutet Tradition „Übergabe, Überlieferung“ und meint damit das Weitergeben und Bewahren von Werten und Überzeugungen. In diesem Sinne sind über die letzten 100 Jahre hinweg gute lebens- und liebenswerte Traditionen entstanden, die sich zum Teil bis heute gehalten haben.
Das war nur möglich, weil die verantwortlichen Personen ihre Wertvorstellungen und geschaffenen Traditionen immer wieder an die nachfolgen- de Generation weitergaben. Das geschah oft innerhalb ihrer eigenen Familie. Noch heute spielen Enkel und Urenkel der Gründer von 1911 im Musikverein Dettingen. Mütter musizieren inzwischen mit den Töchtern, Väter mit ihren Söhnen und Opa mit den Enkeln und geben so in kameradschaftlichem Miteinander die bewahrten Traditionen weiter.

Theater

1927 begann der MV mit Theateraufführungen. Zur damaligen Zeit noch im Rahmen seiner Weihnachtsfeier, später dann als separate Veranstaltung. Die Aufführungen fanden zunächst im Gasthaus Rössle, später dann im Adlersaal und zuletzt im Dettinger Sportheim statt. Ab 1958 fanden die Theateraufführungen immer am 2. Weihnachtsfeiertag statt. Im selben Jahr wurde auch festgelegt, dass die Stücke zwei mal zur Aufführung kommen.

Ab 1961 wurden die Theaterveranstaltungen im Wechsel mit

dem Sportverein und später auch mit dem Liederkranz durchgeführt.

Hier ein Auszug aus dem gespielten Repertoire:

  • Weihnachten im Bahnwärterhaus (1927)
  • Kerzenglanz im Waldwinkel (1958)
  • Die verliebten Töchter (1984)
  • Das Loch in der Wand (1991)

 

Fronleichnamsprozession mit Tagwache

Seit 1927 umrahmen die Musikerinnen und Musiker den Gottesdienst und füh- ren die Gemeinde mit dem Prozessions- marsch durch das Dorf. Musikalisch be- ginnt der Tag jedoch schon um 6:00 Uhr mit dem Tagwache spielen durch den ge- samten Ort.

 

Volkstrauertag

Seit 1926 begleitet der Musikverein jedes Jahr im November die Gedenkfeier für die Gefallenen in den Weltkriegen.

 

Heiligabendspiel

Seit 1927 spielt der Musikverein Dettingen am Heiligabend an verschiedenen Plätzen unseres Ortes das Lied „Stille Nacht“ und andere Weihnachtslieder.

 

Tagwache am 1. Mai

Seit über 50 Jahren werden die Dettinger Einwohner früh morgens mit Marschklängen und dem Volkslied „Der Mai ist ge- kommen“ geweckt.

 

Fasnetsumzüge in Dettingen und Rottenburg

Seit 1963 nimmt der Musikverein Dettingen regelmäßig an Fasnetsumzügen in Dettingen und Rottenburg teil.

 

Basar in Dettingen

Seit 1972 veranstaltet die Kirchengemeinde alljährlich ihren Gemeindebasar. Der Musikverein ist bis heute immer sonntags dabei.

 

Neckarfest

Seit 1975 ist die Teilnahme am jährlich wiederkehrenden Rottenburger Neckarfest ein fester und wichtiger Bestandteil unseres Vereinslebens. Die Dettinger Schupf- nudel ist inzwischen zum Markenzeichen des Musikvereins geworden und weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Mit dem Liederkranz zusammen hatte diese schöne Tradition begonnen und wurde später vom Musikverein allein weitergeführt, bis zum heutigen Tage.

 

Schupfnudelfest (ehemals Weinfest)

Seit Ende der 80-er Jahre veranstaltet der MV jedes Jahr Ende September sein Schupfnudelfest. Begonnen hatte es als Weinfest. Doch dem Vorbild beim Neckarfest folgend setzte sich die Schupfnudel auch hier durch und gab dem Fest schließlich seinen jetzigen Namen.

Aktuelles


Auch in Corona-Zeiten musste man auf die bekannte Dettinger Schupfnudel nicht verzichten.

Weiterlesen